Startseite » Räder für industriellen Einsatz: nützliche Tipps, Wartung und Entsorgung
Image icon

17

Nov

Räder für industriellen Einsatz: nützliche Tipps, Wartung und Entsorgung

Übersicht

Einleitung

Wir sind uns alle der Bedeutung der Räder im Bereich der Waren- und Personenbeförderung in den Produktionsumgebungen bewusst.

Abgesehen von der Auswahl der für den Einsatzzweck geeigneten Räder und Gehäusen wird ein grundlegender Aspekt oft noch vernachlässigt, nämlich die Wartung dieser Elemente.
Es handelt sich um eine wesentliche Tätigkeit sowohl in Hinsicht auf die Unfallverhütung am Arbeitsplatz als auch für die Optimierung der betriebsinternen Ressourcen. Betrachten wir diese Themen in diesem Artikel etwas näher.

Planmäßige Wartung

Wie gehe ich vor? Es gibt sicher Unterschiede, aber es ist eine gute Idee, von der Planung einer sorgfältigen planmäßigen Wartung von Rädern und Gehäusen auszugehen und periodische Inspektionen, deren Häufigkeit an die Einsatzbedingungen anzupassen ist, vorzusehen.

In diesen Fällen sollten nicht nur die angegebenen Teile (Räder und Gehäuse) berücksichtigt werden, sondern auch das Fahrzeug, an dem sie montiert sind, das von nun an der Einfachheit halber mit „Wagen“ bezeichnet wird.

Überprüfung und Wartung des Wagengestells

Unser Ratschlag ist, eine Prüfung auf eventuelle Schäden am Fahrgestell des Wagens durchzuführen, da diese die korrekte Befestigung von Rädern und Gehäusen beeinträchtigen können.

Als zweiten Schritt ist es empfehlenswert, zu kontrollieren, dass die zur Befestigung am Wagengestell verwendeten Elemente festgezogen sind, um zu vermeiden, dass sie sich plötzlich lösen können.

Die routinemäßige Wartung von Rädern und Gehäusen

Was die routinemäßige Wartung betrifft, ist in erster Linie eine Vorabkontrolle vonnöten, um zu überprüfen, dass das Produkt unversehrt ist, funktioniert und keine allzu deutlichen Spiele, Abnutzungserscheinungen, Verformungen und Risse aufweist.

Danach muss die Effizienz eventueller Blockier- und/oder Bremsvorrichtungen – falls vorhanden – kontrolliert werden. Überprüfen Sie, dass die Umgebungsbedingungen das Produkt nicht beeinträchtigt haben. Die Rede ist zum Beispiel von Oxidationsspuren, Korrosion oder Fremdkörpern, die den Einsatz beeinträchtigen könnten.

Bei Produkten, die die elektrische Leitfähigkeit gewährleisten müssen, muss der Laufbelag gereinigt werden und die entsprechenden Prüfungen müssen ausgeführt werden.

In der Wartungsphase ist es wichtig, sicherzustellen, dass die Radachse korrekt angezogen ist, und ggf. den Anzugsmoment wieder herzustellen sowie die Bewegungselemente mit für die spezifische Anwendung geeigneten Produkten zu reinigen.

Außerordentliche Wartung von Rädern und Gehäusen

Die außerordentliche Wartung erfolgt nach einem besonderen Vorkommnis wie dem Bruch eines Rads oder eines Gehäuse nach unsachgemäßem Einsatz des Wagens oder aufgrund von übermäßiger Abnutzung.

In diesen Fällen sollte sorgfältig überlegt werden, ob es nicht angemessen wäre, die Räder und Gehäuse mit perfekt für den Einsatz, für den sie in der Praxis verwendet werden, geeigneten Modellen zu ersetzen.

Häufigkeit der Überprüfungen bezüglich der Wartung von Rädern und Gehäusen

Es gibt keine „sicheren“ und „absoluten“ Zeiten für die Wartung von Rädern für industriellen Einsatz und der entsprechenden Gehäuse, weil sie sehr von der Intensität des Einsatzes der Produkte abhängen.

Nachstehend finden Sie eine Tabelle mit den maximalen Zeiträumen, die zwischen zwei Prüfungen vergehen dürfen und die eingehalten werden sollten:

  • - Schäden am Fahrgestell des Wagens: 12 Monate
  • - Anzug der Befestigungselemente: 6 Monate
  • - Allgemeine Unversehrtheit des Produkts: 6 Monate
  • - Effizienz der Bremsvorrichtungen der Räder: 3 Monate
  • - Beeinträchtigung des Produkts: 6 Monate
  • - Elektrische Leitfähigkeit: 3 Monate
  • - Anzug Achse-Rad: 6 Monate
  • - Wiederherstellung der Schmierung: 6 Monate (Achtung: Die Schmierung muss auch nach jeder Reinigung des Produkts wiederhergestellt werden).

Entsorgung der Materialien und Wiederverwertung der Produkte 

Sollte es notwendig sein, die Gehäuse oder Räder eines Wagens zu ersetzen, müssen bestimmte Verfahren zur Entsorgung oder Wiederverwertung der Produkte befolgt werden.

Wie gehe ich vor? In diesen Fällen müssen die einzelnen Komponenten getrennt werden, das heißt: Gehäuse, Achsengruppe (Schraube, Achsrohr, Mutter) und Rad.

Das Abmontieren der Räder vom Gehäuse ist wesentlich, weil Räder für industriellen Einsatz vorwiegend aus Kunststoff oder einer Aluminiumlegierung bestehen.

Angaben zur Entsorgung und Recycelfähigkeit der Produkte

Nachstehend finden Sie einige nützliche Angaben zur Entsorgung und Recycelfähigkeit der wichtigsten Materialien, aus denen die von Tellure Rôta hergestellten Räder und Gehäuse bestehen.

Ein weiterer Tipp: Ergänzen Sie diese Angaben mit den Modalitäten und Regeln, die von der für die Abfallentsorgung im Verwendungsgebiet oder am Verwendungsort der Produkte zuständigen Behörde vorgeschrieben wurden.

Gehäuse und Achsen

Stahl und Edelstahl können als Alteisen recycelt werden.

Räder

Es empfiehlt sich, die Entsorgung der Produkte entsprechend den Wiederverwertungsphasen zu organisieren. Aus ökologischen und wirtschaftlichen Gründen ist die Trennung der verschiedenen Materialien, aus denen die Räder bestehen, wichtig, um die korrekte Entsorgung oder Wiederverwertung jeder Art von Material zu gewährleisten.

Im Detail:

  • - Stahl und Gusseisen können als Alteisen recycelt werden.
  • - Aluminiumlegierungen können als Nichteisenmetalle recycelt werden.
  • - Komponenten aus Kunststoff, aus thermoplastischem und aus vulkanisiertem Gummi können nach der Trennung von Eisen und Nichteisenmetallen recycelt werden.
  • - Duroplast kann mit dem Restmüll entsorgt werden, ebenso die Polyurethane, sie müssen aber vorher von Eisen und Nichteisenmetallen getrennt werden.
  • - Schrumpffolienverpackungen können mit Plastik recycelt werden.
  • - Holzplatten können wiederverwendet oder recycelt werden. Papier- und Kartonverpackungen werden als Altpapier entsorgt.

Was die Recycling- und Wiederverwertungsmodalitäten betrifft, wenden Sie sich bitte an die zuständigen Stellen in den Ländern, in denen die Komponenten entsorgt werden. 

Möchten Sie die für Ihre spezifischen Ansprüche am besten geeigneten Typen der Räder für industriellen Einsatz im Rahmen einer spezifischen Beratung vorgestellt bekommen? Kontaktieren Sie ganz unverbindlich unsere Fachleute, um eine für Ihr Projekt gezielte Antwort zu erhalten.